Referenz: Tesco Einzelhandel

1 100 L Behältertyp
EWC 150106 Abfallart
Auswertung der Abholfrequenz

Unternehmensbeschreibung

Als führender Einzelhändler bedient Tesco jede Woche Millionen von Kunden in den Filialen und ist zudem online verfügbar.
Tesco SK betrat 1996 den slowakischen Markt durch den Erwerb von sieben K-Mart Warenhäusern. Heute betreibt Tesco über 150 Filialen und beschäftigt über 9.000 Mitarbeiter. Tesco ist stolz darauf, eine der bekanntesten und vertrauenswürdigsten Marken des Landes zu sein.

Herausforderung

Die Firma Tesco verwendet 2 Arten von Behältern für die Sammlung von Abfällen gemischter Art. Eine Gruppe von Supermärkten verwendet große Kompressionsgeräte und die andere, kleinere Gruppe, klassische 1100-Liter-Behälter mit einer Müllabfuhrhäufigkeit von etwa 2-3 mal pro Woche. Es war vor allem diese kleinere Gruppe von Behältern, die Gegenstand des Pilotprojekts zur Bewertung ihrer derzeitigen Abfallentsorgungspolitik wurde. Die kurzfristige Einführung der Sensoneo-Lösung zielte darauf ab, Verbesserungspotenziale und Kosteneinsparungsmöglichkeiten im Bereich der Abfallwirtschaft zu identifizieren.

Erwartungen an die Lösung von Sensoneo

“Unser Ziel war es, mit Hilfe von Sensoren die Abfallmenge in Containern an der Sammelstelle zu überwachen. Wir wollten prüfen, ob unsere Abfallsammelfrequenzen gut festgelegt sind oder nicht, ob wir volle oder halbleere Behälter gesammelt haben, und herausfinden, ob es Raum für Kostensenkungen durch Reduzierung der Abfallsammelfrequenzen gibt.”

Lukáš Valach, CE-Projektleiter bei Tesco

 

Inbetriebnahme

Das Unternehmen Tesco hat die Abfälle an den Standorten Myjava und Zlate Moravce überwacht. Insgesamt haben sie 8 Großraumbehälter für Abfälle aus gemischten Verpackungsarten überwacht (Code EWC 150106).
Sensoneo Smart Sensoren wurden in jedem Container installiert und überwachten den Füllstand. Von November 2016 bis Juli 2018 erfassten die Sensoren regelmäßig Echtzeitdaten in den überwachten Containern.

 

Resultate

“Das Pilotprojekt bestätigte, dass unsere derzeitigen Abfallsammelfrequenzen gut eingestellt waren und die Behälter bei der Abholung vollständig gefüllt waren. In Zukunft möchten wir die Abfälle in unseren Kompressionsabfallbehältern, die von den meisten unserer Filialen verwendet werden, überwachen.”

Lukáš Valach, CE-Projektleiter bei Tesco